erweiterte Sucheerweiterte Suche zur StartseiteStartseite  zur StartseiteImpressum 
    Ihr Konto Warenkorb Kasse
1 x Baumbach, A: Zivilprozessordnung
1 x Universitätspersonalrecht im internationalen Vergleich
1 x Personalrat aktuell 2010
1 x Möser, A: Die drohende Zahlungsunfähigkeit des Schuldners al
1 x Henke, H: Die doppelte Rechtsordnung
1 x Rechtsstellung des Arbeitgebers als Drittschuldner
1 x Balzer, C: Urteil im Zivilprozess
1 x Personalrecht 2012
1 x Personalrecht im Wandel
1 x Handbuch Föderalismus - Föderalismus/Rechtsordnung
684.45 EUR
IDW (Hrsg.), Assurance, 1. Auflage 2017
 IDW (Hrsg.), Assurance, 1. Auflage 2017
 149.00 EUR
Flos Lighting
 Bezahlung / Versandkosten
 Privatsphäre und Datenschutz
 Unsere AGBs
 Muster-Widerrufsformular
 Kontakt
 Impressum
 Über uns
 Kooperationspartner
Flos Lighting
 Melden Sie sich an!
 
      Artikelbild

      Jetzt bestellen

Preis:
Anzahl:
 
Bräunig, A: Gestaltungsfreiheit d. Gesetzgebers
Das epochale Ereignis der deutschen Wiedervereinigung liegt mittlerweile mehr als fünfzehn Jahre zurück. Nach dieser Zeitspanne lohnt ein genauerer Blick auf den langjährigen Prozeß der Rechtsanpassung. Es wird demonstriert, daß der - bisher eher unterbelichtete - Transformationsprozeß in Ostdeutschland ein reizvoller Untersuchungsgegenstand ist, in dem sich die Singularität dieses Ereignisses mit hergebrachten Argumentationsfiguren wie der von der "Gestaltungsfreiheit des Gesetzgebers" auf neuartige Weise verknüpft. Diese in der Judikatur des Bundesverfassungsgerichts seit langem gebrauchte Wendung wird einer genaueren Analyse mit Blick darauf unterworfen, daß sie in den einschlägigen Entscheidungen zu Fragen der deutschen Wiedervereinigung und deren Rechtsfolgen auffallend häufig Verwendung gefunden hat. Die Ausgangsfrage lautet, was es konkret bedeutet, wenn das Bundesverfassungsgericht dem Gesetzgeber aufgrund der diagnostizierten "Sondersituation" eine solche Gestaltungsfreiheit oder auch ein Mehr davon zubilligt. Daran anknüpfend wird problematisiert, ob hiermit gar eine - möglicherweise unumgängliche - Relativierung verfassungsrechtlicher Standards einhergeht, in der ein Sonderverfassungsrecht jenseits der explizit im Grundgesetz geregelten Fälle (vor allem der inzwischen obsolet gewordene Art. 143 I, II GG) zu erblicken ist.

      Informationen

Autor:
Anja Bräunig


Einband:
Kartoniert / Broschiert


Seitenanzahl:
209


verlag:
Duncker & Humblot GmbH


auflage:
1. A.


Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten, ab 49,- € Versandkostenfrei!

Bräunig, A: Gestaltungsfreiheit d. Gesetzgebers
Bräunig, A: Gestaltungsfreiheit d. Gesetzgebers
Bräunig, A: Gestaltungsfreiheit d. Gesetzgebers
 Montag, 23. Oktober 2017  © 2015 HDS-Buchhandelsversand  Created by digitalCreate